Hauptmenü

Standort 1200x250

Gelnhausen

zwischen Tradition und Moderne

Standort

Gelnhausen wurde 1170 durch den Zusammenschluss dreier Dörfer von Kaiser Friedrich I. – besser bekannt als Kaiser Barbarossa – aus der Taufe gehoben. Die Stadt im Kinzigtal ist außerdem Geburtsort von Hans Jakob Christoffel von Grimmelshausen, dem Schöpfer des im 17. Jahrhundert veröffentlichten Abenteuerromans „Simplicissimus“. Auch Philipp Reis, der Erfinder des Telefons, erblickte hier das Licht der Welt.

Die ehemalige Reichsstadt mit Partnerstädten in Frankreich und Südtirol ist auch die Heimat der Gelnhäuser Neuen Zeitung – bis heute die letzte Tageszeitungsneugründung in Deutschland nach dem Zweiten Weltkrieg und somit die jüngste Zeitung Deutschlands.

Gelnhausen zeigt sich dem Besucher heute als Stadt zwischen Tradition und Moderne. Die gut erhaltene und aufwändig sanierte, geschlossene Altstadt lädt mit ihren zahlreichen Fachwerkhäusern und malerischen Gassen zum Bummeln und Verweilen ein. Gelnhausen ist mit seinen rund 22.000 Einwohnern Kreisstadt des Main-Kinzig-Kreises und beherbergt neben der Kreisverwaltung und dem Druck- und Pressehaus Naumann eine Vielzahl von Unternehmen, die zum Teil weltweit tätig sind, wie etwa der Automobilzulieferer Veritas oder die Firma Tantec, Weltmarktführer im Bereich des Handels mit dem Edelmetall Tantal.